Niners revanchieren sich bei Gladiators Trier für einzige Saisonniederlage

Chemnitz.

Spitzenreiter Niners Chemnitz hat in der 2. Basketball-Bundesliga den 18. Sieg im 19. Saisonspiel eingefahren und nun gegen jede Mannschaft der Liga gewonnen. Die Römerstrom Gladiator Trier haben in dieser Liste noch gefehlt, denn sie sind das einzige Team, gegen das die Chemnitzer bisher verloren haben. Mit dem 99:92 (48:44) am Dienstagabend in der Messe revanchierten sich die Niners für die 92:97-Niederlage im Hinspiel. Vor 2965 Zuschauern war Terrell Harris mit 20 Punkten bester Werfer für die Gastgeber, die sich gegen den Tabellenfünften im ersten Viertel noch schwer taten und mit 22:23 hinten lagen. Bis zur Halbzeit kämpften sich die Gastgeber heran und führten dank einer verbesserten Trefferquote verdient mit 48:44. Nach der Halbzeitpause drehten die Niners auf und zeigten offensiv mitunter begeisternden Basketball, während sie defensiv noch einige einfache Treffer zuließen. So ging es mit einer 76:64-Führung ins letzte Viertel, in dem die Chemnitzer ein paar Gänge zurückschalteten und deshalb in den letzten Sekunden fast noch einmal um den Sieg zittern mussten. Bereits am kommenden Samstag steht gegen Schlusslicht Team Ehingen Urspring das nächste Heimspiel an. (tre)

Niners: Carter (10), Harris (20), Ziegenhagen (13), Matthews (6), Figge (8), Richter (12), Wimberg (5), Johnson (7), Elliott (12), Lodders (6)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...