Von anspruchsvoll bis kurz: Die Läufe in der Region

Rund um Chemnitz stehen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Laufveranstaltungen an. Bei einem Wettbewerb können die Teilnehmer eine Reise nach Lissabon gewinnen.

Limbacher Marktlauf (25. Mai): Der Wettbewerb wird in diesem Jahr zum 25. Mal ausgetragen. "Deshalb erhält jeder Teilnehmer eine Erinnerungsmedaille", sagt Bernd Lindner, Vorsitzender des gastgebenden Laufvereins Limbach 2000. Man biete Strecken über 5,6 und 10,6 Kilometer rund um den Schafsteich an. Die kürzere Route können zudem die Nordic Walker in Angriff nehmen. Auch die Jüngsten kommen im Waldstadion, wo sich Start und Ziel befinden, auf ihre Kosten. So gibt es einen Bambini-Lauf, Schülerläufe sowie eine Kindergartenstaffel.

www.triathlon-service.de

Lionsman Limbach-Oberfrohna (20. Juni): Zum zweiten Mal steht der Firmen-Crosslauf auf dem Programm. Die Strecke ist ein Rundkurs um den Stadtpark. Start und Ziel sind an der Parkschänke. Beim Firmenlauf über 4,8 Kilometer werden die Teilnehmer als Mannschaft und einzeln gewertet. Zudem treten die Unternehmer bei der Chef-Challenge über 2,4 Kilometer gegeneinander an. Veranstalter des Lionsman sind die Stadt und der Lions-Club Limbach-Oberfrohna sowie der Laufverein Limbach 2000. Der Erlös des Wettbewerbes kommt einem guten Zweck zugute. Unterstützt werden sollen laut Veranstalter die Projektzirkus-Aktionen - eine Art Kinder-Mitmachzirkus - an den Grundschulen.

anmeldung.lionsman@gmail.com

Drahtseilbahnlauf Augustusburg (23. Juni): Als extrem schwierig wird dieser Lauf beschrieben. Kein Wunder, denn es geht nur bergauf. Und erneut heißt es "Mensch gegen Maschine". So müssen die Teilnehmer auf der annähernd 1,5 Kilometer langen Strecke parallel zur Drahtseilbahn zeigen, ob sie schneller oder langsamer als die Bahn sind. Dabei gilt es, einen Höhenunterschied von etwa 170 Metern zurückzulegen.

www.drahtseilbahnlauf.de

Heidelberglauf Wüstenbrand (3. August): Die Läufer können Strecken über fünf und zehn Kilometer wählen. Erstmals wird das Lauf-Event mit dem traditionellen Heidelbergfest verbunden. "Deshalb befinden sich Start und Ziel diesmal auf dem Festgelände", heißt es seitens des Veranstalters Sport-Concepte aus Bad Schlema. Ferner gibt es Kinderläufe über 900 Meter und 2,5 Kilometer.

www.heidelberglauf.de

Zschopautallauf (12. September): Entlang des Zschopau-Flusses und auf Waldwegen führen die Strecken dieses Laufes. "Vom Auensportplatz aus können die Teilnehmer Routen über zwei, vier, acht und 8,7 Kilo- meter bewältigen", sagt Rolf Brethfeld, Mitorganisator der veranstaltenden SG Erdmannsdorf.

www.sachselauf.de

Glauchauer Herbstlauf (27. Oktober): Zur Auswahl stehen Strecken über 3,2 und zehn Kilometer sowie ein Halbmarathon (21,1 km). "Am Halbmarathon kann man auch als Mannschaft teilnehmen", unterstreicht Dirk Lupke von der gast- gebenden TSG Glauchau. Zudem gibt es innerhalb der 3,2-Kilometer-Route den "Freie-Presse"-Firmen-, Vereins- und Familienlauf. "Die Nordic Walker und Wanderer können sich über 8,2 beziehungsweise zehn Kilometer messen", fügt Lupke hinzu. Start und Ziel befinden sich an der Sachsenlandhalle. Auch diesmal kann sich jeder Starter an einer Tombola beteiligen. "Der Hauptpreis ist eine Teilnahme am Halb- marathon in Lissabon im Frühjahr 2020", betont Lupke.

www.glauchauer-herbstlauf.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...