Derbysieg und Halbfinale sind das Ziel

Fußball: Endrunde um Erzgebirgscup steigt in der Silberlandhalle - VfB Annaberg geht als Favorit ins Rennen

Annaberg-Buchholz.

Es ist eine schwierige Brücke, die Trainer bei Nachfragen zu Hallenturnieren zu schlagen haben. Einerseits sei der sportliche Ehrgeiz da, gleichzeitig will aber auch niemand im Hinblick auf die Freiluftsaison Verletzungen riskieren. Und so hofft Daniel Mannsfeld, Trainer des VfB Annaberg, in erster Linie, dass sich keiner seiner Jungs bei der Endrunde des Erzgebirgs-Hallencups, die diesen Sonntag ab 13 Uhr in der Silberlandhalle steigt, Blessuren zuzieht.

Allerdings weiß Mannsfeld auch, dass ein eventueller Turniersieg Vorteile haben kann. "Wenn du das Ding gewinnst, kann das noch mal richtig für die Rückrunde pushen", so der VfB-Trainer. Denn abgesehen von der Verletzungsgefahr bietet die Endrunde für die Annaberger zwei entscheidende Reizpunkte: zum einen die Tatsache, quasi inoffizieller Gastgeber zu sein. Und natürlich freut man sich beim VfB auch ein wenig auf das Derby gegen den ESV Buchholz, der neben dem FV Amtsberg aus der 1. Kreisklasse und dem Kreisligisten aus Olbernhau in der Gruppe B auf die Blau-Gelben wartet. "Das Stadtderby wird natürlich eine heiße Geschichte", so Mannsfeld. "Draußen gibt es das ja nicht mehr so oft." Die Annaberger, die auf die gleiche Mannschaft wie in der Vorrunde bauen, sind als Erzgebirgsligist automatisch in der Favoritenrolle. "Bis ins Halbfinale sollte es schon gehen", gibt Mannsfeld daher die Parole vor, warnt aber zugleich vor der Konkurrenz: "In der Halle brauchst du nur fünf, sechs gute Spieler. Da ist der Klassenunterschied schneller weg als auf Rasen."

Die Annaberger sind aber nicht der einzige Erzgebirgsligist, der um den Titel des erzgebirgischen Hallenkönigs kämpfen wird. In der Gruppe A trifft der SV Blau-Weiß Crottendorf, der sich zusammen mit den Buchholzern qualifizierte, auf die Kreisligisten aus Dittmannsdorf und Wolkenstein sowie den 1. ESV Grünstädtel aus der 1. Kreisklasse West. (frgu)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.