EHV Aue verliert auswärts

Zweitligist EHV Aue hat am 3. Spieltag beim TuS Ferndorf 22:26 (6:10) verloren.

Ferndorf.

"Nach der Pause hat es kämpferisch gepasst, aber in der ersten Halbzeit lief bei uns im Angriff sehr wenig. Mit sechs Toren pro Halbzeit kannst du kein Spiel gewinnen", sagte EHV - Manager Rüdiger Jurke. Allerdings hatte Aue in dieser Partie auch personell große Probleme. Ladislav Brykner blieb verletzt gleich zu Hause, Bengt Bornhorn und Kevin Roch waren angeschlagen, stellten sich aber dennoch in den Dienst der Mannschaft. Überragend agierte erneut Neuzugang Adrian Kammlodt, der zehnmal traf.  Benas Petreikis markierte vier Treffer, zwei davon vom Siebenmeterpunkt
Nach zehn Minuten stand es 3:3, doch anschließend musste Aue stets einem Rückstand hinterherlaufen (4:8/25.). Kurz vor der Pause sah Gabriel De Santis nach einem Zweikampf die rote Karte. "Aus meiner Sicht war diese Entscheidung übertrieben", wertete Jurke. Nach der Pause lag Aue weiter zurück (14:19/48.), kämpfte sich aber bis zur 55. Minute auf 19:21 heran. Doch die Gastgeber sorgten mit dem 24:20 (58.) zügig für klare Verhältnisse. Das nächste Heimspiel bestreitet Aue am kommenden Freitag. Dann gastiert ab 19 Uhr die  SG BBM Bietigheim in der Erzgebirgshalle Lößnitz. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...