Erzgebirgsrallye endgültig abgesagt

Stollberg.

Der Chemnitzer Automobil- und Motorradclub hat die Erzgebirgsrallye zum zweiten Mal in Folge endgültig abgeblasen. "Schweren Herzens. Aber die aktuellen und auch weiterhin nicht absehbaren Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie lassen eine vernünftige Planung und die erforderlichen Abstimmungen mit den zuständigen Behörden nicht zu", erläutert Vereinssprecher Denny Michel. Die Rallye unter dem Dach des ADAC sollte vom 16. bis zum 18. April über die Bühne gehen und damit den Auftakt zur Deutschen Rallye-Meisterschaft darstellen. Aber: "Die Region um Stollberg zählte in den vergangenen Wochen zu den von der Pandemie am stärksten betroffenen Landkreisen in Deutschland", stellt der ADAC in Bezug auf die Entscheidung fest. Nun dürfte statt im Erzgebirge in Niedersachsen bei "Rund um die Sulinger Bärenklaue" am 7./8. Mai gestartet werden. Betroffen von der Absage hierzulande ist überdies die "Historic Rallye Erzgebirge". Ein Hintertürchen lassen sich die Organisatoren dennoch offen. "Es kann sein, dass beide Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr stattfinden können. Aber das kann erst später geklärt werden", so Michel. (mide/mas)

Vorgesehene Termineder DRM 202108.05. ADAC "Bärenklaue" Sulingen

29.05. AvD Sachsen-Rallye, Zwickau 12.06. ADAC Stemweder Berg, Lübbecke 21.08. ADAC Saarland-Pfalz, St. Wendel 16.10. ADAC 3-Städte-Rallye, Freyung

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.