ESV will den Bock endlich umstoßen

Kegeln: Zschorlauer erwarten Spitzenreiter

Aue/Schwarzenberg.

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt wollen die Männer des ESV Zschorlau in der Kegel-Bezirksliga morgen ab 9 Uhr auf eigenen Bahnen unbedingt den ersten Saisonsieg holen. Dafür müssen allerdings endlich einmal alle sechs Teammitglieder ihr Potenzial ausschöpfen. Zumal die Zschorlauer in dieser vorgezogenen Partie des 4. Spieltags ausgerechnet den aktuellen Spitzenreiter empfangen, den Chemnitzer SV Siegmar.

Für die Kegler des SV Saxonia Bernsbach steht in der Staffel 2 der 1. Bezirksklasse die zweite Runde auf dem Programm. Sie wollen morgen ab 9 Uhr beim SV Rot-Weiß Werdau mit dem Schwung des gelungenen Meisterschaftsstarts im Rücken alles daran setzen, erfolgreich nachzulegen.

In der Bezirksklasse-Staffel 1 der Frauen treffen die Neustädtlerinnen am 2. Spieltag zeitgleich auswärts auf den VfB Lengenfeld. Beide Teams haben zum Auftakt gewonnen, und so geht es auch darum, wer an der Tabellenspitze bleibt. In der vergangenen Saison hatten die Keglerinnen des NSV auf fremden Bahnen allerdings so ihre Probleme. Es gilt also, diese Auswärtsschwäche abzulegen. (riej)

Die Oldies des Grünhainer KSV genießen in der Bezirksklasse-Staf-fel 1 der Senioren Heimrecht. Sie empfangen den KSV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II. Morgen ab 9 Uhr sollen nach der Auftaktniederlage in Zwickau die ersten Punkte her. Ab 13 Uhr ist dann der Lößnitzer SV in Thurm gefordert. Während die Gastgeber zum Meisterschaftsstart nicht einen einzigen Mannschaftszähler holten, konnten die Senioren aus der Muhme mit einem 7:0-Heimsieg überzeugen. (stw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...