Favoritenrolle bestätigt

Volleyball, Erzgebirgsliga: Bockau und Zwönitz siegen

Aue/Schwarzenberg.

Bockau und Zwönitz sind in der Erzgebirgsliga der Frauen im Volleyball-Sportkreis die aussichtsreichsten Titelanwärter. Beide bestätigten ihre Favoritenrolle am ersten Spieltag.

Breitenbrunn bekam in Bockau die Spielstärke der Gastgeberinnen zu spüren. Gegen den Angriffswirbel fanden die Gäste kein Mittel und erreichten im zweiten Satz nicht mal zehn Punkte. Durch das Ausscheiden von Frohnau rutschte Wildenau II in die Liga. Das Team verlor gegen Bockau, zeigte sich aber engagiert. Gegen Breitenbrunn gelang ein knapper Sieg.

In Johanngeorgenstadt verlor die Heimmannschaft zweimal. Hielten die Gastgeberinnen gegen Zwönitz noch gut mit, blieben sie im Duell mit Schneeberg chancenlos und erreichten im zweiten Satz lediglich acht Punkte. Zwischen Zwönitz und Schneeberg wurde es im zweiten Satz eng, wobei letztlich Erstere die Oberhand behielten.

Knapp ging es zwischen Pockau und dem FC Erzgebirge Aue zu. Zunächst verlief die Partie ausgeglichen, der erste Satz ging in die Verlängerung. Auch danach ging es eng zu, erst in der Endphase setzte sich Aue durch. (ls)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...