FCL und Concordia wollen weiter

Fußball, Sachsenpokal: Heimvorteil kann helfen

Lößnitz/Schneeberg.

Für die Männer des FC Lößnitz und des FC Concordia Schneeberg beginnt an diesem Wochenende die Pflichtspielsaison 2018/2019 - und zwar mit der ersten Runde des Sachsenpokalwettbewerbs. Beide Teams treffen jeweils auf Ligakonkurrenten und wollen mit dem Heimvorteil im Rücken weiterkommen.

Die Lößnitzer empfangen morgen, 15 Uhr im Stadion an der Talstraße den SSV Markranstädt. Der beendete die vorige Saison in der Landesliga auf Rang 10, während die Erzgebirger Vierte wurden. Da hatte der FCL zwar zum Auftakt in Markranstädt 2:3 verloren, das Rückspiel zu Hause jedoch klar mit 4:1 für sich entschieden.

Der FC Concordia Schneeberg hat es am Sonntag auf eigenem Platz mit dem FSV Treuen zu tun. Die Partie im Dietz-Stadion wird 15 Uhr angepfiffen. Bereits Ende Septem- ber gibt es ein Wiedersehen beider Mannschaften. Dann im Kampf um Punkte, denn der FSV ist als Meister der Vogtlandliga neu in die Landesklasse West gekommen. Gegen den Aufsteiger haben die Schützlinge von Schneebergs Trainer Armin Oechsner vor heimischer Kulisse natürlich den Anspruch, als Sieger vom Rasen zu gehen. (kjr/wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...