FSV Burkhardtsdorf verpflichtet neuen Coach

Fußball: Ulrich Schreiter ersetzt Maik Faßl - Keine Testspiel-Siege für Erzgebirgsligisten

Burkhardtsdorf.

Der FSV Burkhardtsdorf hat seit einer Woche einen neuen Trainer: Ulrich Schreiter aus Frankenberg wird die Spieler des FSV in der kommenden Erzgebirgsliga-Saison von der Bank aus anleiten. Die ersten schweren Konditions-Trainingseinheiten wurden vergangene Woche bereits absolviert.

Da der Frankenberger noch einen Urlaub geplant hatte, half Carsten Kinas vom TSV Jahnsdorf aus, dessen Spieler zu großen Teilen mit in den Kader des FSV gewechselt sind. So konnte der neuverpflichtete Schreiter, der unter anderem bereits beim VfL 05 Hohenstein-Ernstthal, VfB Fortuna Chemnitz und dem FSV Limbach-Oberfrohna auf der Trainerbank saß, nicht anschauen, wie sich seine neue Mannschaft am Sonntag im Testspiel gegen die SG Neukirchen schlug. "Ich denke die harten Trainingseinheiten haben ihren Tribut gefordert. Es gab bei uns ziemlich große Lücken im Mittelfeld", sagte Kinas, der Schreiter bei der 0:3-Heimniederlage vertrat.

In der 37. Spielminute gingen die Gäste durch Jörg Laskowski in Führung. Gleich nach der Halbzeit erzielte Clement Peyrard das 0:2 (46.), und Laskowski (73.) machte später den Deckel drauf. "Kompliment an Neukirchen. Die haben ihre Tore hervorragend rausgespielt", so Carsten Kinas.

Auch den Kickern aus Thalheim (2:3 gegen BC Erlbach) und Oelsnitz blieben Siege verwehrt. Der Oelsnitzer Coach Jan Heuschkel hatte sich das Kreisligateam aus Zwönitz als Herausforderer "mit Erzgebirgsligaspielweise" extra herausgepickt, und die Spieler des FSV Zwönitz lieferten: 2:2 hieß es am Ende. Nach Toren von Lucas Unger (1:0/19.) und Markus Langer (1:1/27.) wurde nach der Pause munter durchgewechselt: Marcus Peter (50.) traf für den FSV zum 2:1, bevor Markus Langer (57.) erneut für sein Team ausglich. (eli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...