Handball - Personallage lässt Hoffnung sinken

Zschopau.

Als die Handballer des TSV Zschopau Anfang September mit einem 26:24-Sieg gegen die MSG Freiberg/Weißenborn in die neue Saison der 1. Bezirksklasse starteten, war die Freude groß. Drei Monate später ist von der Euphorie nichts mehr zu spüren, denn die Motorradstädter verloren alle restlichen Spiele der Hinrunde. Mit 2:18 Punkten rangieren sie am Tabellenende, während die Freiberger (9.) immerhin auf 7:13 Zähler kommen. Beim Rückspiel am Sonntag in Weißenborn wird es für den TSV also schwer, an das erste Saisonduell anzuknüpfen. "In Bestbesetzung hätten wir eine reelle Chance gehabt. Da aber einige Spieler verletzt ausfallen, wird es schwer", sagt Trainer Michael Fritsch. Dabei wäre zumindest ein Punkt in diesem Duell enorm wichtig, um den Glauben an den Klassenerhalt zu stärken. (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...