Individualität bei Lehrgang im Fokus

Fußball: Stützpunkt lädt Trainer der Region ein

Marienberg.

Normalerweise wird am Marienberger DFB-Talente-Stützpunkt das Ziel verfolgt, die Entwicklung von E- und D-Jugend-Fußballern zu fördern. "Wir sichten an den Wochenenden und reden viel mit den Trainern, um hoffnungsvolle Spieler zu finden", erklärt Coach André Feig, der mit seinen wöchentlichen Trainingseinheiten im besten Fall den Weg an eine Sportschule oder ein Leistungszentrum ebnen will. Einmal pro Jahr kümmern sich er und sein Kollege Peter Fritzsche aber auch um die Trainer der Region. Bei einem Info-Abend wollen sie Tipps und Übungen vermitteln, die das Niveau im Vereinstraining anheben sollen. Am nächsten Mittwoch, ist es mal wieder soweit.

Der Lehrgang, der am 5. Oktober, 17 Uhr im Marienberger Lautengrundstadion beginnt, steht unter dem Motto "Tore vorbereiten und erzielen mit Individualität". Zusammen mit Uwe Juds, der beim Landesverband für die Stützpunkte Südwestsachsens zuständig ist, wollen Feig und Fritzsche spezielle Spiel- und Übungsformen vermitteln: "Es geht um Aufgaben, die Mut und Kreativität sowie die individuellen Stärken der Spieler fördern sollen." Oft müssen die jungen Kicker dabei spontan Entscheidungen treffen, die im Erfolgsfall auch entsprechend belohnt werden. Dass Tore in einem Trainingsspiel auch mal doppelt zählen oder zusätzliche Punkte vergeben werden können, ist eine der vielen Anregungen. Gedacht sind diese für Lizenz-Trainer, die sich den Info-Abend als offizielle Weiterbildung anrechnen lassen können. "Aber es sind generell alle Übungsleiter willkommen", sagt Feig, der die Übungen in kleinen Gruppen vorführt. Während Juds als Moderator fungiert, steht Fritzsche für Fragen der Teilnehmer bereit. (anr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.