Jeder gewinnt mindestens zweimal

Ringen: Johnny Uhlig sichert sich Silber bei Titelkämpfen Mitteldeutschlands

Gelenau.

Johnny Uhlig hat bei der Meisterschaft Mitteldeutschlands die Silbermedaille im griechisch-römischen Stil erkämpft. Unter sieben Teilnehmern musste der Ringer des RSK Gelenau im Limit bis 60 Kilogramm nur im Finale die Überlegenheit eines Gegners anerkennen. Zuvor hatte er seine Gruppe dominiert und diese als Erster beendet.

In Berlin-Buch, wo die Wettkämpfe der A-Jugendlichen ausgetragen wurden, kamen auch die anderen Gelenauer dicht ans Podest heran. Etwa Felix Franke (71 kg), der nach zwei Erfolgen jedoch das Gruppenfinale und danach auch das Duell um Bronze mit 6:8 verlor. Ähnlich lief es für Eric Hofmann (65 kg), der nach zwei Siegen und zwei Niederlagen auf Platz 5 landete. Kommendes Wochenende fährt das Trio nach Chomutov zu einem Turnier, um sich auf die deutschen Titelkämpfe vorzubereiten. In Berlin war unter den rund 140 Teilnehmern Kim Schaarschmidt als einziger vom RSK im freien Stil am Start. Er belegte nach zwei Siegen und drei Niederlagen den 6. Platz.

"Insgesamt lief alles reibungslos. Die Ausrichter hätten aber vier statt drei Matten auslegen dürfen, dann wäre der Wettkampf nicht so in die Länge gezogen worden", wertete Trainer Daniel Franke. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...