Landesligist verlangt Regionalligist alles ab

Die große Sensation ist gestern im Achtelfinale des Wettbewerbs um den Sachsenpokal im Fußball zwischen dem FC Lößnitz und dem Chemnitzer FC zwar ausgeblieben. Aber die 3450 Zuschauer im Erzgebirgsstadion sahen eine packende Partie.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    mathausmike
    01.11.2018

    Herr Riedel,
    bei aller Euphorie für die Erzgebirger, haben Sie vergessen zu erwähnen,dass von den 3400 Zuschauern, etwa 2000 aus
    Chemnitz waren!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...