Landesrekord krönt starken Auftritt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Leichtathletik: Steven Richter glänzt in Halle

Gelenau/Schwarzenberg.

Mit beeindruckenden Leistungen bei einem Test-Wettkampf in Halle haben zwei U-20-Leichtathleten aus der Region ihre starke Form untermauert. Allen voran Steven Richter vom LV90 Erzgebirge, der bei diesem Wettstreit für Kaderathleten einen sächsischen Landesrekord für seine Altersklasse aufstellte. Obwohl der Gelenauer zum jüngeren U-20-Jahrgang gehört, ließ er den Diskus in Halle 62,94 Meter weit fliegen. Für den Sieg war eine solche Leistung auch nötig, denn Matteo Maulana (LAC Chemnitz/62,16 m) und Magnus Zimmermann (SV Halle/ 61,18m) trumpften ebenfalls auf. Für Richter war dieser Erfolg nicht der einzige Grund zum Jubeln, denn auch im Kugelstoßen belegte er mit 19,51 Metern den 1. Platz. Dabei übertraf er seinen bisherigen Bestwert um mehr als einen Meter.

Neben dem Doppelsieger vom LV90 gibt auch Kevin Reim von der WSG Schwarzenberg-Wildenau alles dafür, sich für die U-20-EM und -WM in diesem Jahr zu empfehlen. Nach seinen 19,19 Metern am vergangenen Wochenende in Berlin sicherte er sich mit der Kugel hinter seinem Trainingskollegen vom Chemnitzer Stützpunkt mit persönlicher Bestleistung (19,29 m) Silber. "Damit sind die Jungs auch international konkurrenzfähig. Es wäre natürlich toll, wenn beide es zu den Saisonhöhepunkten schaffen", so Trainer Christian Sperling. Entscheidend sei der Quali-Wettkampf Anfang Juli in Mannheim. (anr/sil)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.