Nach Jubiläumsjahr fällt die Bilanz mager aus

Fußball: Freizeitkicker des ESV 90 haben 2018 nur an fünf Turnieren teilgenommen - Läufer sorgt für Lichtblick

Eibenstock.

Der ESV 90 hat 2018 sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. Allerdings erweist sich die sport- liche Bilanz des Eibenstocker Freizeitsportvereins als recht mager, gerade für ein Jubiläumsjahr. Einziger Lichtblick war Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung.

Er nahm an 15 Veranstaltungen - vorrangig Trailruns - in ganz Europa teil, so in Frankreich, in Dalma-tien, in Österreich, auf den Kanarischen Inseln und auf Ibiza. Dabei konnte er meist gute Ergebnisse erreichen. In Dalmatien und in Österreich war Pawlowsky sogar jeweils bester deutscher Amateur. Damit lief er den Mitgliedern aus den anderen Abteilungen des ESV 90 sozusagen davon.

Denn die Fußballer traten zum Beispiel insgesamt nur zu fünf Turnieren an. So wenig Teilnahmen gab es in der ganzen Geschichte der Eibenstocker Freizeitkicker noch nie. Zweimal wurde dabei zumindest der 2. Platz belegt. Bester Torschütze war Philipp Unger mit sechs Treffern. Die Volleyballer des ESV 90 absolvierten lediglich zwei Turniere. Sie wurden Zweite der Ortsmeisterschaft. Dreimal sind die Basketballer im Wettkampfeinsatz gewesen. Ihr Höhepunkt war Rang 2 in der Endrunde der Erzgebirgsspiele. Neben dem sportlichen Bereich wurde das Vereinsleben auf gemeinsamen Ausflügen und bei Feiern gepflegt. Für dieses Jahr sind wieder mehr Turnierteilnahmen geplant. (paw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...