Punkte im Visier

Tannenbergs Damen stehen in der Landesliga vor einer lösbaren Aufgabe. Sie empfangen den Vorletzten, der aber gefährlich ist.

Tannenberg.

Die Spielerinnen des TTSV Handwerk Tannenberg erwarten mit dem SV Plauen morgen ab 10 Uhr einen scheinbar leicht bezwingbaren Gegner. Die Gäste sind Vorletzte der Tischtennis-Landesliga, konnten bisher nur halb so viele Punkte wie die Tannenbergerinnen erkämpfen.

Das Team um Linda Franz möchte deshalb zwei Heimzähler sichern. Mit der Tschechin Alena Hryzakova haben die Vogtländerinnen jedoch eine starke Führungsspielerin in ihren Reihen. Aber die Tannenbergerinnen ebenso: Maria Franz, die bislang 22 Siege bei 0 Niederlagen zu Buche stehen hat, spielt herausragend und bildet mit ihrer Schwester Linda ein starkes Doppel. Bei einem Sieg gegen Plauen würden die Handwerkerinnen ihren guten Mittelfeldplatz mit in die Pause nehmen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...