Traum vom Aufstieg platzt in Relegationsrunde

Tischtennis: SV ABS Aue verpasst die 1. Bezirksliga - Eine letzte Chance bleibt trotzdem noch

Aue.

Rein sportlich ist es mit dem Aufstieg in die 1. Bezirksliga für die Tischtennisspieler des SV ABS Aue nichts geworden. Im Relegationsturnier hatte die Mannschaft als Tabellenzweite der 2. Bezirksliga Ost mit einem Sieg und einer Niederlage das Nachsehen.

Dennoch bleibt ein Fünkchen Hoffnung: Kommen - beispielsweise durch Rückzüge - für die Bezirksliga nicht genügend Teams zusammen, könnte Aue nachrutschen. Darauf deuten laut Verein einige Anzeichen hin. Doch zurück zur Relegation: Gegen den Achten der Bezirksliga, die SG Vielau, und den Vizemeister der 2. Bezirksliga West, den SV Schnarrtanne, musste Aue an die Platten. Zunächst trennten sich Vielau und Schnarrtanne 9:6. Danach legte der SV ABS gegen Schnarrtanne gut los und gewann alle drei Doppel, wobei das Spitzenduo Michal Sklenar/Heiko Fiedler beim 3:2 die meisten Probleme hatte. Es folgten vier Einzelsiege. Dominic Sommer und Rico Pahlig gewannen souverän, Sklenar und Frank Streubel knapp. Fiedler und Frank Polheim verloren. Zum komfortablen 7:2 aus Sicht der Auer gesellten sich Siege von Sommer und Sklenar - so behielt Aue letztlich mit 9:2 die Oberhand und benötigte gegen Vielau nur noch ein Unentschieden.

Doch schon die Doppel liefen nicht optimal. Aue lag 1:2 zurück, wobei Sklenar/Fiedler nur um Haaresbreite gewinnen konnten. Der SV ABS steckte nicht auf. Sommer, Sklenar und Streubel steuerten Erfolge bei, während Pahlig, Fiedler und Polheim unterlagen. Besonders ärgerlich war, dass Pahlig, der zwei Sätze hoch gewann, am Ende doch noch das Nachsehen hatte. Auch Sklenar nutzte seine Chancen nicht. Sommer indes traf gegen Ex-Teammitglied Thomas Polheim jeden Ball (3:0), Streubel bog ein 0:2 zum 3:2 um. Auch Pahlig siegte nach hartem Kampf - beim 7:6 aus Auer Sicht war danach wieder alles offen. Aber ihr bärenstarkes drittes Paarkreuz sicherte den Vielauern das 8:7, ehe Aues Sklenar und Fiedler im Entscheidungsdoppel noch unterlagen. Damit feierte Vielau den Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga. (doms)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...