U-16-Team verpasst Sprung auf Rang 5

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Großrückerswalde.

Ihr Vorhaben für den finalen Spieltag in der Oberliga haben die U-16-Faustballerinnen des SV Großrückerswalde nicht verwirklichen können. In ihren vier Partien - jeweils Hin- und Rückspiel - im Dresdner Ostragehege gegen den SV Walddorf und Lok Schleife gewannen sie nur das Rückspiel gegen Schleife mit 2:1, alle anderen Duelle gingen 0:2 verloren. "Unsere Mädchen waren in den ersten drei Vergleichen scheinbar nicht auf dem Platz", sagte Betreuer Thomas Schreiter. "Sie zeigten ein so starres Spiel, wie wir es in dieser Saison am Anfang jedes Spieltages leider zu oft gesehen haben." Mit dem einen Sieg schafften es die Erzgebirgerinnen in der Tabelle nur noch auf Rang 6. "Zumindest haben wir unser Saisonziel, nicht Letzter zu werden, erreicht. Wobei gerade in dieser Serie wesentlich mehr drin gewesen wäre", schätzt Trainer Michael Nestler ein. Zugleich hofft er dann auf einen weiteren Sprung nach vorne, da die Mannschaft noch einmal in der aktuellen Altersklasse an den Start geht. (gel)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.