Zweitligist vor spielreichem Monat

Aue.

Bei insgesamt zwölf Spielern von Handball-Zweitligist EHV Aue sind die Corona-Tests zuletzt positiv ausgefallen. Glücklicherweise, so teilte der Verein mit, treten bislang bei allen nur schwache Symptome auf. Pausieren muss der EHV mindestens bis zum 30. November. So lange dauert die Quarantäne, die der Verein nun zum zweiten Mal einhalten muss. Das nächste Spiel steigt voraussichtlich am 2. Dezember mit der Nachholpartie beim HC Elbflorenz Dresden, die im Oktober ebenfalls der Pandemie zum Opfer gefallen war. Dass im Dezember zuhause wieder vor Zuschauern gespielt werden darf, ist eher unwahrscheinlich. Lösungen für Dauerkartenbesitzer wird es laut Verein aber geben. Fest stehen indes auch die Nachholtermine für Eisenach (8. 12.) und TuS N-Lübbecke (16. 12.). Damit kommen auf die Auer richtig harte Wochen zu - vorausgesetzt Corona macht dem Plan nicht erneut einen Strich durch die Rechnung. (ane)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.