29. Adventslauf steht in den Startlöchern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Auch wenn "wettertechnisch" überhaupt nichts darauf hindeutet - die Weihnachtszeit steht vor der Tür, und damit auch der traditionelle Freiberger Adventslauf. Bei den Organisatoren um Susan Vergöhl (l.) und Andrea Strahl laufen die Vorbereitungen für die 29. Auflage auf Hochtouren. Nach zwei coronabedingten Absagen geht es am 26. November durch die dann weihnachtlich geschmückte Freiberger Innenstadt und entlang der Stadtmauer. Man werde alles tun, um im dritten Anlauf wieder für eine gelungene Veranstaltung zu sorgen, so die beiden Sportlerinnen des Hetzdorfer SV. Die ersten Anmeldungen für die Strecken über 3, 6 und 12 Kilometer sowie die Staffeln und den Bambinilauf (400 m) seien rein, so Vergöhl. Die Online-Anmeldung laufe noch bis 24. November (www.freiberger-adventslauf.de). Die Organisatoren konnten neue Sponsoren gewinnen, "unsere Helfer stehen in großer Anzahl bereit und die Vorfreude ist riesig", sagt Susan Vergöhl. Die Stadt Freiberg helfe tatkräftig mit bei der Vorbereitung, sodass einer großen Laufveranstaltung nichts im Wege stehe. Bei der 28. Auflage 2019 hatten die Veranstalter vom Hetzdorfer SV mit 1077 Startern sogar den bestehenden Teilnehmerrekord geknackt. (sb)