Im Halbfinale mit Außenseiterchancen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Striegistal.

Die Handballer der HSG Striegis haben das Halbfinale im Kreispokal vor der Brust. Um 15.30 Uhr empfangen sie am Sonntag den SV Rotation Weißenborn II im Sportforum in Hainichen. Nachdem die HSG den HC Annaberg II (Achtelfinale) und Waldheim III (Viertelfinale) bezwang, tritt sie nun gegen den ungeschlagenen Meister der Kreisliga Mittelsachsen an. Die Gastgeber, die mit 3:7 Punkten auf dem 5. Platz liegen, gehen als Außenseiter in die Partie. "Aber wie man schon oft sehen konnte - der Pokal hat seine eigenen Gesetze", so HSG-Kapitän Tim Becker. Das Ligaspiel verlor sein Team 18:24, "allerdings konnten wir die Partie lange spannend halten", so der Kreisläufer. "Vielleicht schaffen wir diesmal eine Überraschung." Sollte die HSG Striegis das Spiel gewinnen, wartet eine Woche später bereits das Finale. (erba)Ansetzungen

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.