Oberliga biegt auf die Zielgerade

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

In der Schach-Oberliga gibt es für die Mannschaft des SK König Plauen in den nächsten Wochen viel zu tun. Am bevorstehenden Wochenende steht für die Plauener ein Doppelspieltag in Dessau auf dem Programm, eine Woche später geht es für zwei Spiele nach Sangerhausen. Der SK König befindet sich im Kampf gegen den Abstieg, steht mit fünf Punkten auf dem 11. (vorletzten) Tabellenplatz, hat zwei Zähler Rückstand auf die Konkurrenz, allerdings auch zwei Spiele weniger absolviert. Gegen den SK Dessau (Samstag, 14 Uhr) und den VfB Schach Leipzig (Sonntag, 9 Uhr) sind die Plauener keineswegs in der Außenseiterrolle. Interessant wird sein, ob Großmeister Dimitrios Mastrovasilis in dieser Spielzeit, die Anfang Juli endet, noch einmal für den SK König am Brett sitzen wird. Der Grieche hat es mittlerweile bis auf Rang 213 der Weltrangliste geschafft. (ban)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.