Ausgleich fällt prompt

Fußball-Landesliga: Gäste vom Elfmeter überrascht

VfB Empor Glauchau gegen Radebeuler BC 1:1 (0:0). Im Spiel gegen den aktuellen Tabellensiebten begann der VfB Empor abwartend. Glauchau war nach der Kamenz- Niederlage besser aufgestellt und setzte durch Hans Pfau auch den ersten Akzent. Seine Direktabnahme ging aber knapp daneben (22.). Kurz darauf vergab der Stürmer Talke für Radebeul eine Chance im Strafraum der Glauchauer. Nach gut einer halben Stunde spielte Marvin Thiele im Strafraum Christian Jäger frei, der aber versuchte abzuspielen, statt den Abschluss zu suchen, Jäger stand völlig frei. Bis zur Pause hatten dann beide Team je noch eine Chance, die aber vergeben wurden.

Nach dem Wechsel waren die Gäste besser und spielten mehr nach vorn. In dieser Zeit fiel auch die Führung. Nach weitem geklärten Einwurf kam der Ball zurück, und die scharfe Eingabe landete abgefälscht im VfB-Empor Tor (61.). Glauchau hielt aber prompt dagegen und kam nach einem Eckball von Jäger durch einen scharfen Kopfball von Carsten Pfoh schnell zum Ausgleich (68.). Jetzt war der VfB Empor tonangebend, und erneut scheiterte Pfoh am Schlussmann der Radebeuler (80.). Nach schöner Einzelleistung von Thiele kam Jäger in der Mitte zum Abschluss, aber der Pfosten stand im Wege (84.). Kurz vor Schluss gab es noch eine Rote Karte für den Glauchauer Labrenz, weil der junge Schiedsrichter, der überfordert schien, ein Foul als Notbremse ahndete, obwohl beide Innenverteidiger mitgelaufen waren. Selbst die Gäste waren von dieser Entscheidung überrascht und versuchten fair, aber ohne Wirkung, einzulenken. (luhi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...