Bis zur Halbzeit im Rennen

Die Männer der HSG Sachsenring sind raus aus dem Handball-Sachsenpokal. Der Trainer ist dennoch zufrieden.

HSG Sachsenring gegen SG Cunewalde/Sohland 21:26 (10:9). Die ersatzgeschwächte HSG hatte es gegen den Sachsenligisten in der ersten Runde des Handball-Sachsenpokals wie erwartet schwer, zeigte aber eine gute Leistung. Bis zur Halbzeit war die HSG noch im Rennen.

Nach einem ausgeglichenen Beginn sah es zunächst so aus, als könnte der Gegner mühelos davonziehen. Aus einem 2:3 (6.) wurde bis zur 18. Minute ein 3:7. Im Angriff hatte der Gastgeber gegen den robusten Gegner Probleme, und Pech bei Pfostentreffern. Doch Cunewalde/Sohland als Sechster der vergangenen Saison überzeugte ebenfalls bei der Chancenverwertung nicht und scheitere an sich selbst oder Lars Grämer im HSG-Tor. Sechs Treffer der Gastgeber in Serie führten zur überraschenden 9:7-Führung der HSG (26. Minute), die bei den Gästen für Kopfzerbrechen sorgte.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste noch mehr auf Konter, doch die HSG hielt bis zum 13:13 (38.) dagegen. Mit einem Zwischenspurt legte der Favorit zum 17:13 vor, was unter anderem dem starken Spiel über den Kreis, aber ebenso den Ballverlusten der HSG zu verdanken war. Das Team von Trainer Thomas Sabin gab auch beim 17:22 (53.) nicht auf und verkürzte noch einmal auf 20:23 (56.), doch eine unglückliche Zeitstrafe und die konsequenten gegnerischen Werfer besiegelten die Heimniederlage. "Es war trotzdem ein gutes Spiel von uns. Man sieht, dass sich die Mannschaft weiter entwickelt", sagte Sabin nach der insgesamt fairen Partie.

Der Saisonstart in der Verbandsliga verschiebt sich für die HSG, da die am Wochenende geplante Partie bei Chemnitz-Rottluff verlegt wurde. Am 9. September kommt zum Heimspiel mit dem HV Böhlen ein letztjähriger Konkurrent im Abstiegskampf. "Das wird gleich ein richtungsweisendes Spiel", betont Sabin, der diese Woche mit seinem Team in Oberlungwitz trainieren muss, weil das Hot-Sportzentrum Spiel- und Trainingsort der UEFA-Futsal-Champions-League ist.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...