BSC Rollers verliert in München

München.

In der Rollstuhlbasketball-Bundesliga hat der BSC Rollers Zwickau die fünfte Niederlage in Folge hinnehmen müssen. Beim Tabellennachbarn RBB Iguanas München zog das Team von Trainer Marco Förster mit 63:80 (15:18, 30:46, 47:66) den Kürzeren. Die angestrebte Revanche für das verlorene Hinspiel sollte nicht gelingen. Zwar erwischten die Gäste einen guten Start und lagen Mitte des ersten Viertels mit 11:7 in Führung, doch die "Leguane" schafften noch vor der Pause die Wende und bauten ihren Vorsprung im zweiten Abschnitt deutlich aus. Erfolgreichster Zwickauer Korbjäger war Kapitän Vytautas Skucas mit 25 Punkten.

Viel Zeit zum Wundenlecken bleibt nicht. Nur wenige Stunden zum Regenerieren. Am Sonntag, 24. Februar, empfängt der BSC Rollers zum Nachholspiel die Roller Bulls Ostbelgien, die einen Platz hinter den Muldestädtern liegen. Hochball ist 15 Uhr in der Sporthalle Mosel. (tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...