DFB erteilt dem FSV Zwickau grünes Licht für Transfers

Zwickau.

Positive Nachricht für den FSV Zwickau: Der Deutsche Fußball-Bund hat dem Drittligisten im Nachlizenzierungsverfahren die finanzielle Leistungsfähigkeit bescheinigt.

Wie der FSV am Mittwoch mitteilte, konnte der Nachweis unter anderem durch liquide Mittel erbracht werden, die der DFB an Vereine und Kapitalgesellschaften der 3. Liga aus einem Financial-Fairplay-Fördertopf für die Saison 2018/2019 ausgeschüttet hat. Dafür musste der FSV bestimmte finanzwirtschaftliche Voraussetzungen erfüllen. Über die Höhe der Summe machte der Verein keine Angaben.

Der FSV hat nun auch grünes Licht, um in der aktuellen Transferperiode Neuzugänge unter Vertrag zu nehmen. "Der FSV Zwickau wird nun die bereits seit Jahreswechsel geführten Gespräche mit potentiellen Spielern, die den Verein in der Rückrunde verstärken können, fortführen und im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten an der Umsetzung einer oder mehrerer Neuverpflichtungen arbeiten", heißt es in der Pressemitteilung des Zwickauer Vereins.

Nach der Verletzung von Torjäger von Elias Huth, der sich im Türkei-Trainingslager den Mittelfuß brach, sucht der FSV vor allem nach einer Verstärkung für den Offensivbereich. (sesi mit dpa)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...