Eispiraten: Corona sorgt für zweite Spielabsage innerhalb von 48 Stunden

Crimmitschau.

Corona bringt den Spielplan der Eispiraten Crimmitschau in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) erneut durcheinander. Nach der am Sonntag geplanten Partie beim ESV Kaufbeuren muss auch die am Dienstag vorgesehene Begegnung bei den Lausitzer Füchsen verschoben werden. Darüber informierten die Verantwortlichen der Ostsachsen am Montagabend über ihre Internet-Kanäle. "Die medizinische Abteilung der Lausitzer Füchse hat nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt in Folge von einem Covid-Verdachtsfall vorsorglich für die komplette DEL2-Mannschaft der Lausitzer Füchse häusliche Quarantäne angeordnet. Die Ergebnisse der nachträglich durchgeführten PCR-Tests stehen noch aus", teilen die Lausitzer Füchse mit. Die Partie zwischen Weißwasser und Crimmitschau soll nun am 9. März 2021 durchgeführt werden.

Die Eispiraten wären mit einigen personellen Sorgen in die Lausitz gefahren. Vincent Schlenker und Lukas Lenk hätten das Sachsenderby verpasst. Die beiden Stürmer plagen sich mit kleineren Verletzungen herum. Offen ist, ob Verteidiger Carl Hudson an den nächsten Tagen eine Zwangspause einlegen wird. Seine hochschwangere Frau erwartet in diesen Tagen ein Baby. Am Montagvormittag, als sich beide Teams noch auf die Partie vorbereitetem konnte sich Eispiraten-Trainer Mario Richer eine kritische Bemerkung nicht verkneifen - mit Blick auf die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern: "Weißwasser kann auf Spieler aus Berlin zurückgreifen. Es wäre schön, wenn wir auch Spieler aus Bremerhaven zur Verfügung hätten."hof

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.