Eispiraten Crimmitschau verlieren beim Schlusslicht

Heilbronn.

Die Eispiraten Crimmitschau haben in der Deutschen Eishockey-Liga 2 am Sonntagabend den Sprung auf den achten Tabellenplatz verpasst. Die Westsachsen mussten sich beim Tabellenletzten Heilbronn am Ende deutlich mit 2:5 (0:1/2:2/0:2) geschlagen geben. Yannik Valenti hatte die im November bereits in Crimmitschau siegreichen Heilbronner Falken nach elf Minuten in Führung gebracht. Im zweiten Drittel erhöhten Marcus Götz (25.) und Bryce Gerrais (31.) sogar auf 3:0.

Doch die Eispiraten wahrten mit einem Doppelschlag ihre Chance. Marius Demmler (36.) und Mathieu Lemay mit seinem 13. Saisontor (38.) verkürzten auf 2:3. Im Schlussdrittel konnten die Crimmitschauer dann zunächst ein Powerplay nicht nutzen und fingen sich noch Gegentore von Dylan Wruck (57.) und Pierre Preto (60.) ein. Das für Freitagabend geplante Heimspiel der Eispiraten gegen die Löwen Frankfurt war aufgrund eines Corona-Falls im Gäste-Team verlegt worden. Ein neuer Termin steht bislang noch nicht fest. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Crimmitschauer am kommenden Freitag daheim gegen die Lausitzer Füchse. (tyg)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.