Eispiraten holen Verstärkung

Der Eishockey-Zweitligist aus Crimmitschau hat eine Personalentscheidung verkündet und eine freie Ausländerstelle mit einem neuen Verteidiger besetzt.

Crimmitschau.

Der Kader des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau wird etwas breiter aufgestellt. Nachdem Stürmer Christian Hilbrich einen deutschen Pass erhielt und nicht mehr das Ausländerkontingent belastet, sicherten sich die Verantwortlichen die Dienste von Verteidiger Pat McNally.

Der 26-jährige US-Amerikaner stand am Dienstagvormittag bereits zum ersten Mal mit seinen neuen Teamkollegen im Kunsteisstadion im Crimmitschauer Sahnpark auf dem Eis. "Pat McNally ist ein gestandener Eishockey-Profi, der Stabilität in unser Team bringen und eine Führungsrolle in einer Powerplay-Formation einnehmen kann", sagte Trainer Kim Collins.

Der Neuzugang soll das Trikot mit der Nummer 51 bekommen. Der Defensivmann ist 1,88 Meter groß und bringt 82 Kilogramm auf die Waage. Er wurde 2010 von den Vancouver Canucks rekrutiert. In den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 stand Pat McNally für San Jose Barracuda in der American Hockey League (AHL) - das ist die zweithöchste Spielklasse in Nordamerika - auf dem Eis. In seiner persönlichen AHL-Bilanz stehen 97 Einsätze mit vier Treffern, 14 Vorlagen und 47 Strafminuten. In der Saison 2017/18 wagte der Linksschütze erstmals einen Sprung über den "großen Teich" nach Europa. Er absolvierte 28 Einsätze für den schwedischen Zweitligisten Leksands IF.

Damit gehören nun aktuell zwei Torhüter, sieben Verteidiger und elf Stürmer zum Kader. Allerdings muss Kim Collins wohl länger auf Adam Poldruhák (Nasenbein- und Jochbeinbruch) und auf Viktor Braun verzichten. Letztgenannter hat sich bei einem Trainingscamp im Sommer eine Verletzung an der Schulter zugezogen. Braun wird wahrscheinlich bis November pausieren.

Ein weiterer Profi, der in der Saison 2017/18 noch das Eispiraten-Trikot trug und Anteil am Einzug in das Play-off-Viertelfinale hatte, wechselt zu einem anderen Zweitligisten: Der Finne Ossi Saarinen unterschrieb einen Vertrag beim ESV Kaufbeuren. Das teilte sein neuer Arbeitgeber mit. Im Frühjahr verhandelten die Crimmitschauer mit dem 31-Jährigen noch über eine Vertragsverlängerung. Im Juli wurde informiert, dass man nicht mehr mit dem Außenstürmer plant.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...