"Es fühlt sich alles nicht richtig und unfair an"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eispiraten Crimmitschau schildern ihre Sicht zum Hauptrunden-Abbruch

Crimmitschau.

Der Autounfall von Torwart Ilya Andryukhov, ein Corona-Fall samt Quarantäne-Anordnung und der Abbruch der Hauptrunde der Deutschen Eishockey- Liga 2 - die vergangenen Tage waren für die Eispiraten Crimmitschau alles andere als einfach. Für Geschäftsführer Jörg Buschmann war der Abbruch der Hauptrunde, der das Verpassen der Play-offs in Stein gemeißelt hatte, unausweichlich: "Ich glaube, dass wir im Sinne der Liga und aller Sportler die richtige Entscheidung getroffen haben. Es geht in Zeiten der Pandemie vor allem darum, die Spieler und deren Umfeld zu schützen."

Zwar kann dies auch Verteidiger Mario Scalzo nachvollziehen, doch glücklich ist der Deutsch-Kanadier nicht. "Natürlich sind wir in allererster Linie selbst schuld, dass wir nicht an den Play-offs teilnehmen werden. Jedoch wurde uns die Chance verwehrt, den achten Platz zurückzuerobern", so Scalzo, der darauf verweist, dass sich die Eispiraten trotz starker Personalsorgen durch die Saison gebissen hatten. "Ich will Eishockey spielen, Spiele gewinnen und am Ende auch Erfolg haben. Jetzt muss das ganze Team in Quarantäne, obwohl nur ein Spieler, der sowieso schon mehrere Tage nicht mit uns trainiert hatte, positiv getestet wurde. Es fühlt sich alles nicht richtig und unfair an", erklärt der 36-Jährige.

Trainer Mario Richer hofft, dass die Eispiraten aus der Situation etwas lernen können. "Es zeigt einmal mehr, dass wir in so einer Saison auf viele kleine Dinge achten müssen. Wenn, aber und warum - diese Worte sind jetzt egal. Am Ende hätten wir ein oder zwei Punkte mehr holen müssen und unsere Saison wäre noch nicht vorbei", so der Coach.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.