Fürs Durchhalten mit Medaille belohnt

Zum wiederholten Mal hat das Werdauer Ehepaar die deutschen Meisterschaften im 24-Stunden-Lauf mitgemacht. Mit Erfolg.

Werdau.

Sie haben es wieder getan: Gisela und Winfried Horn vom SV Rot-Weiß Werdau sind bei der deutschen Meisterschaft im 24-Stunden-Lauf in Bottrop gestartet - und haben durchgehalten. Exakt 122,866 Kilometer hatte das Werdauer Ehepaar am Ende in den Beinen.

Der Lohn dafür war die gute Platzierung: Gisela Horn wurde Zweite in ihrer Altersklasse W 70 und in der Gesamtwertung unter 184 Teilnehmern 78. Winfried Horn schaffte es in der M 75 auf Platz 3 und in der Gesamtwertung auf Rang 32. "Es war eine fantastische Stimmung, die Fans haben uns motiviert", sagte der 76-jährige Werdauer. "Ich konnte endlich mal wieder ganz ohne gesundheitliche Probleme laufen, das war toll", fügte Gisela Horn hinzu. Die 73-Jährige hatte in der Vergangenheit immer mal wieder mit Magenproblemen zu kämpfen und musste deswegen ein paar Runden pausieren. Diesmal jedoch lief alles glatt. Anders als die bisherigen 24-Stunden-Läufe war es dann aber doch, denn zu den Sportlern gesellten sich noch die Teilnehmer der Sechs- und Zwölf-Stunden-Läufe. "Da war mit etwa 200 Sportlern auf der Rundstrecke ganz schön viel Betrieb, zum Glück waren die Wege breit genug", sagte Gisela Horn.

Erst nach 19 Stunden waren die Langläufer allein auf der Strecke. Die Zeit nutzte Winfried Horn, um sich vom 5. auf den 3. Platz seiner Altersklasse zu schieben. Die Temperaturen seien erträglich gewesen, des Nachts hatten sich die beiden Werdauer lange Hosen und Jacken übergezogen. "Fürs Laufen war das Wetter optimal, nicht zu kalt und nicht zu heiß, da hatten wir schon ganz andere Läufe mit Regen und Kälte", erinnerte sich Winfried Horn.

Inzwischen ist das Ehepaar wieder zu Hause in Werdau und hat ein anderes Ziel vor Augen: Urlaub machen. Für das nächste Jahr allerdings haben sie wieder einen 24-Stunden-Lauf im Blick, den in Reichenbach. Winfried Horn wird zudem wieder den Silvesterlauf in Werdau bestreiten. Und bis dahin werden die Horns wie gewohnt täglich im Werdauer Wald ihre Runden drehen. (ck)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...