Handball - Werdauer wollen Wiedergutmachung

Werdau.

Die Handballer des SV Sachsen 90 Werdau erwartet in der 2. Runde des Bezirkspokals ein Spitzenspiel. Am Sonntag um 16 Uhr tritt die Mannschaft als Zweiter der 1. Bezirksklasse beim Mitkonkurrenten und Tabellendritten HC Annaberg-Buchholz an. Die Zielsetzung ist klar umrissen. "Wir wollen Wiedergutmachung für die Klatsche in der Liga", sagt Trainer Florian Jüstel. Am 15. September siegte der HC vor heimischen Publikum deutlich mit 31:22. "Wir hatten damals einige Ausfälle, hätten aber dennoch ganz anders auftreten müssen", erklärt Jüstel. Die Wiedergutmachung soll sich daher unabhängig vom Ergebnis vor allem in der eigenen Einstellung widerspiegeln. Der Einzug ins Viertelfinale sei aber dennoch möglich. "Wenn wir so auftreten wie in den letzten Spielen, ist auch Annaberg zu schlagen", sagt der Trainer. Einen Tag vor der Partie in der Silberlandhalle tritt die zweite Mannschaft des ZHC Grubenlampe um 14 Uhr bei der HSG Sachsen- ring II in der Sporthalle in Oberlungwitz an. (ewer)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...