KSV-Damen verpassen Sieg knapp

Kegeln: Ines Rongstock spielt Tagesbestleistung

Hohenstein-Ernstthal.

Für die Damen des KSV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal hat die Saison in der Verbandsliga begonnen. Sie mussten bei der ISG Hagenwerder antreten. Beide Mannschaften trennten sich 4:4. Dem KSV fehlten lediglich 21 Gesamtholz zum Sieg.

Im Startpaar erspielte Julia Lederer mit 511 Holz einen Mannschaftspunkt. Nancy Komrowski verpasste mit vier Holz einen Zähler. Im Mittelpaar zeigte Lisa Radau mit 474Holz zwar eine ansprechende Leistung, hatte aber gegen ihre Kontrahentin keine Chance. Heike Böhmichen unterstützt als neues Mitglied in dieser Saison das Team der KSV-Damen. Nach anfänglichen Problemen konnte sie aber durch ihre langjährige Erfahrung und Kampfgeist mit 493 Holz einen weiteren Mannschaftspunkt sichern. Die Schlussstarterinnen Birgit Fanghänel und Ines Rongstock wollten nun alles daran setzen zumindest ein Unentschieden zu erkämpfen. Fanghänel spielte konzentriert. Dadurch konnte sie mit sehr guten 507Holz ihrer Gegnerin Paroli bieten und den wichtigen Mannschaftspunkt holen. Ines Rongstock fand zu Beginn ihrer Partie nicht richtig ins Spiel und musste die ersten beiden Satzpunkte der Spielerin von Hagenwerder überlassen. In der zweiten Hälfte nutzte sie die Schwächen ihrer Kontrahentin und beendete das Spiel mit der Tagesbestleistung von 533 Holz. (anwe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...