Lange Liste der Erfolge im Jubiläumsjahr

Zum 25. Mal hat die Stadt Zwickau Sportler für hervorragende Leistungen geehrt und Funktionäre für ihr Engagement im Ehrenamt gewürdigt.

Zwickau.

Mehr als die Hälfte der Sportler, die am Montagabend ausgezeichnet worden sind, waren noch gar nicht geboren, als im Januar 1995 die Premiere über die Bühne ging. Damals reichte für die Sportlerehrung der Stadt noch die Jakobskapelle des Rathauses aus. Als die Liste der Preisträger immer länger wurde, brauchte man größere Räume. Erst ging es in die Galerie am Domhof, dann in die Neue Welt, später in die Hochschul-Aula auf dem Scheffelberg-Campus und ab 1999 ins Verwaltungszentrum. Seit 2004 findet die feierliche Würdigung im Haus der Sparkasse statt.

Zur 25. Auflage durften 127 erfolgreiche Athleten und Mannschaften die Sportplakette in Silber und Bronze entgegennehmen. Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) freute sich über die tollen Ergebnisse im Jubiläumsjahr, das in der Muldestadt etliche sportliche Höhepunkten aufzuweisen hatte: vom FIL-Sommer-Cup über den Stadtlauf bis zum Triathlon. Den Mannschaften, die Zwickau überregional in verschiedenen Ballsportarten repräsentieren, wünscht das Stadtoberhaupt, dass sie weiter Leistung erbringen, Freude haben und die Klasse halten. Erfolg sei nur möglich durch die unermüdliche Arbeit der Ehrenamtlichen. Acht langjährige verdienstvolle Vereinsfunktionäre und Übungsleiter erhielten den Ehrenbrief der Stadt. Für sein herausragendes Engagement im Jahr des Stadtjubiläums wurde Karl Gruß, Cheforganisator des Volleyballturniers "Zwickau Beach", besonders gewürdigt. Aufgelockert wurde der Auszeichnungs-Marathon durch zwei Lieder von Mazze Wiesner aus Meerane.


Förderer des Sports geehrt

Der Alexander-Georg-von-Hartitzsch-Preis für Sportförderung im Jahr 2018 geht an Radio Zwickau. Die Laudatio hielt Uwe Findeiß, stellvertretender Vorsitzender der Stadtgruppe Zwickau der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG). Die Auszeichnung nahmen Redaktionsleiter Gunnar Tichy und Verkaufsleiter Jörg Fröhlich entgegen.

Seit 19 Jahren wird der Hartitzsch-Preis von der DOG-Stadtgruppe verliehen. Über die Preisträger entscheidet ein Kuratorium, bestehend aus Vertretern des Sportamtes, des Kreissportbundes und der Stadtgruppe der DOG. Er wird an ein in der Sportförderung besonders engagiertes Unternehmen vergeben. Es erhält eine Urkunde zum Aushang in den Geschäftsräumen und einen Pokal. Die Keramikfigur hat die Hartmannsdorfer Keramikerin Regina Müller nach dem Motiv eines Kupferstichs aus GutsMuths' Buch "Gymnastik für die Jugend" geschaffen.

Zum zweiten Mal ging der Preis an ein Medienunternehmen. 2016 war die Lokal-Sportredaktion der "Freien Presse" Zwickau für ihre Berichterstattung ausgezeichnet worden.


Feierliche Auszeichnung für 104 Einzelathleten, 23 Mannschaften sowie acht verdienstvolle Übungsleiter und Funktionäre

Ehrenbrief der Stadt Zwickau: Winfried Hermann (BSV Sachsen), Friedegard Schürer (SV 04), Bernd-Michael Treske (ESV Lok), Winfried Meichsner (Aero-Club), Isa Preller (SV Vorwärts), Sabine Gostomski, Gisela Hellner, Hanni Dörfelt (alle WSG Neuplanitz) Sportplakette in Silber: Pascal Kunze (ESV Lok/Rennrodeln), Laurin Drescher (ESV Lok/ Radrennsport), Vivien-Sophie Krause, Isabell Rogosch, Robby Schädlich, Werner Beuschel, Siegfried Anders (alle SV 04/Wasserball), Tim Kuhn, Alexander Pekrul, Dirk Naumann, Ullrich Seifert, Hans Jürgen Pfeiffer, Werner Götze, Joachim Knorr (alle SV Vorwärts), Nancy Windisch (1. SC Flamingo), Lothar Lanius (SV 04/Triathlon), Günther Gebhardt (SV Chemie/Schwimmen), Hartmut Streller, Claudia Baumann (beide Kanuclub Zwickau), Merle Rettke (TSG Rubin), Peggy Steinbach, Nelly Steinbach (beide GSV 1924/Beachvolleyball), Wolf-Gerd Gräfe, Wolfgang Gerlich, Roland Schmidt (alle 1. Großkaliber Schützenverein); Mannschaft 3 x 800 m (SV Vorwärts), Mannschaft Schüler-Mannschaftszeitfahren (ESV Lok), U-13-Wasserballer (SV 04), Gehörlosenvolleyball-Damen und -Herren (beide GSV 1924), C-Juniorinnen Fußball (DFC Westsachsen), Gruppe Skyrocket (TSG Rubin) Sportplakette in Bronze: Frieder Heinritz, Petra Büchler (beide ESV Lok/Tischtennis), Lena Findeklee, Lina-Marie Möckel, Luise Wehner, Linda Weis (alle 1. SC Flamingo), Lukas Engelhardt (1. Zwickauer Bowlingclub), Felix Görler (ESV Lok/Judo), Michael Günnel, Elisabeth Traun (beide TSC Silberschwan), Nele Theilig, Marlene Zahn (beide TSG Rubin), Maria Ottiger, Florian Pilz, Cara Scheibe, Stefanie Steinert, Sandra Lappert, Clarissa Queck (alle ESV Lok/Rhönradturnen), Denise Hölperl, Emily Mankiewicz, Lilly Ender (alle ESV Lok/ Gerätturnen), Giulina Pampel, Lisa-Marie Komar, Magdalena Berger (alle SV 04/Synchronschwimmen), Magnus Hirsch, Emmy Schubert, Lika Ade, Felix Hendel, Florentin Kochs, Venezia Groh, Tony Schmidtke, Alexandra Ade (alle ESV Lok/Trampolinturnen), Emely Zschenderlein (ESV Lok /Radrennsport), Paul Lisson (ESV Lok/Rennrodeln), Milena Schadow, Jannis ter Veen, Philip Schott, Bianca Müller, Lisa Hiss, Anna-Lena Rosin, Stella Busch, Emily Joy Steinhäuser (alle ESV Lok/ Kunstradfahren), Eduard Pohl (SV Chemie/ Schwimmen), Bernd Richter, Cornelia Fischer, Jens Ehnert, Daniel Claus, Jürgen Barth (alle 1.Zwickauer Schützenverein), Sabine Säurich, Thomas Rohmberger, Alexander Werner (alle SV 04/Schwimmen), Antje Herfurth (SV 04/ Triathlon), Kerstin Wendrich, Kerstin Trommler, Stephan Schlenzig, Hans-Walter Wolff, Isa Preller, Volker Naumann, Anett Poller, Dagmar Langer, Marleen Starke, Jessica Viertel, Jonas Wilhelm, Fabian Schneider, Annelina Tümpel, Franziska Marie Kaufmann, Jakob Körnich, Erik Haß, Ronny Heymann, Marcel Vogel, Sören Trommer, Kai Bindenagel (alle SV Vorwärts), Reinhard Franke, Günter Thieme, Cordula Weißmann (alle ESV Lok/Leichtathletik), Tom Scheibner, Elham Jusofie, Payam Jusofie, Hannes Selbmann (alle KSSV Zwickau/Boxen); A-Jugend-Handballerinnen (BSV Sachsen), Handball-Männer (ZHC Grubenlampe), B-Juniorinnen Hallenfußball (DFC Westsachsen), Elite-Vierer, Junioren-Vierer und -Sechser im Kunstradsport (alle ESV Lok), Achter-Gruppe C 1 und Sechser-Gruppe im Synchronschwimmen (beide 1. SC Flamingo), U-16-Wasserballer (SV 04), Mannschaft Kombination Synchronschwimmen (SV 04), Mannschaften Crosslauf kurze Strecke, Crosslauf lange Strecke, Halbmarathon, Olympische Staffel AK 30, Olympische Staffel AK 50 (alle SV Vorwärts), Wild Rubies (TSG Rubin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...