Radsport - Lennart Lein erzielt im Quartett Bronze

Genthin/Wittnau.

Der Radsportnachwuchs des ESV Lok Zwickau hat bei der langsam zu Ende gehenden Straßensaison noch einige bemerkenswerte Erfolge errungen. Herausragend dabei ist die Bronzemedaille von Lennart Lein bei den deutschen Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren über 40 Kilometer mit der Sachsenauswahl in Genthin. Zusammen mit den Venusbergern Moritz Kretzschy, Marius Hofmann und dem Ex-Zwickauer Oliver Spitzer musste sich das Quartett in der Jugendklasse U 17 nur den Auswahlmannschaften von Thüringen und Nordrhein-Westfalen beugen. Mit dem verdienten Lohn für seinen Trainingsfleiß steuerte Lennart Lein vom Wolfgang-Lötzsch-Nachwuchsteam die bisher vierte Medaille bei nationalen Titelkämpfen in diesem Jahr fürs Konto der Rennsportabteilung des ESV Lok bei. (rkü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...