Rollstuhlbasketball - Viertelfinale ist Endstation für BSC

Zwickau.

Die Rollstuhlbasketballer des BSC Rollers Zwickau haben den erhofften Einzug ins Halbfinale des Deutschen Pokalwettbewerbs verpasst. Das Team von Trainer Marco Förster verlor am Sonntag im Viertelfinale bei Ligakonkurrent BG Baskets Hamburg 60:69. Zur Halbzeit hatten die Zwickauer 32:33 hinten gelegen. Erfolgreichster Werfer der Gäste war Vytautas Skucas mit 22 Punkten. (aheb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...