VfL 05 II kämpft sich zweimal zurück

FC Stollberg gegen VfL 05 Hohenstein-Ernstthal II 2:2 (2:1). In diesem Auswärtsspiel wurde die VfL-Reserve von Russi Petkow betreut, der auf alte Weggefährten aus der Auer Zeit traf. Denn mit Mirko Ullmann und Hendrik Liebers haben zwei ehemalige Spieler des FC Erzgebirge die Verantwortung für das Team der Stollberger, die in der aktuellen Saison der Landesklasse noch nicht zufrieden sind. Die Gastgeber legten durch Ivo Förster (3.) früh vor, doch der VfL 05 II spielte gut mit und kam durch Michael Neubert schnell zum Ausgleich (10.). Danach gab es gute Chancen für die Hohensteiner, doch es gelang kein weiteres Tor. Einen Fehler in der Viererkette des VfL bestrafte Ivo Förster (28.) mit seinem zweiten Treffer. Doch auch das warf das junge VfL-Team nicht aus der Bahn. Kurz nach dem Wiederanpfiff markierte Anatolii Kulchynskyi (46.) den Ausgleich. Obwohl viele VfL-Spieler am Wochenende eine Doppelbelastung zu meistern hatten, spielten die Karl-May-Städter danach gut mit und hatten, genau wie die Gastgeber, noch einige Möglichkeiten. "Insgesamt geht das 2:2 in Ordnung", sagt Russi Petkov. (mpf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...