Zurückhaltung wird bestraft

Punkte gab es in der Fußball-Landesklasse für den MSV I und SSV Fortschritt. Meerane hatte sich aber mehr erhofft.

Meeraner SV I gegen SV Tanne Thalheim 1:1 (1:0). Die Partie der Fußball-Landesklasse endete laut MSV-Trainer mit einem gerechten Unentschieden, obwohl er sich drei Punkte erhofft hatte.

In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber das bessere Team und kamen folgerichtig durch Sebastian Simon (8. Minute) zum Führungstreffer. Danach agierte Tanne aggressiver und kaufte in den Zweikämpfen dem MSV den Schneid ab.

Nach der Pause standen die Meeraner zu defensiv, es wurde nicht mehr mutig nach vorn gespielt. Der MSV I wollte den Vorsprung verteidigen. "Wir waren zu ängstlich", sagte Julius Michel. In der 90. Minute kam Tanne Thalheim durch einen Elfmeter zum Ausgleich. René Bendel vom MSV bekam die Rote Karte. "Der Kampfgeist hat gestimmt. Allerdings häuften sich bei uns Abspielfehler und die Mannschaft ließ den Offensivdrang vermissen", so das Fazit vom Meeraner Trainer. Der MSV I hat jetzt acht Punkte und ist weiterTabellensiebenter. SV Merkur 06 Oelsnitz gegen SSV Fortschritt Lichtenstein 2:4 (0:3). Der SSV Fortschritt hat nach drei sieglosen Partien wieder in die Erfolgsspur gefunden.

Bereits in der zweiten Minute gingen die Gäste durch Kevin-Pal Petrovics in Führung. Die Hausherren versuchten danach zum Ausgleich zu kommen. Lichtenstein hatte aber gute Gelegenheiten. Merkur blieb ungefährlich, dafür machte der SSV kurz vor der Pause noch einmal Druck und wurde belohnt. Erst traf Erik Kasper aus Nahdistanz (37.), nur drei Minuten später erhöhte Dominik Weis auf 3:0.

Im zweiten Durchgang drängte Oelsnitz auf einen Treffer und kam zum Anschluss durch Marcel Schuch per Abstauber (47.). Die Fortschritt-Kicker ließen sich davon aber nicht beeindrucken und stellten sofort den alten Abstand wieder her. Torschütze war erneut Kevin-Pal Petrovics, der vier Gegner ausspielte. Die Hausherren kamen dann durch einen fragwürdigen Elfmeter noch einmal heran, den Marcel Schuch verwandelte. Die Gäste verteidigten den Vorsprung aber noch souverän. Fortschritt steht auf Tabellenplatz drei.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...