Brand in Einfamilienhaus - Bewohner in Sicherheit gebracht

Auerbach.

Am Montagabend hat im vogtländischen Auerbach ein Einfamilienhaus an der Schulstraße gebrannt. Kurz nach 18 Uhr ging die Alarmierung bei der Feuerwehr ein. In wenigen Minuten war die erste Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort. Trotzdem hatte sich schnell ein großflächiges Feuer über das komplette Dach ausgebreitet. Bedingt durch die Lage des Hauses mussten längere Löschwasserstrecken installiert werden. In direkter Nachbarschaft zu dem Einfamilienhaus wurden dort abgestellte Fahrzeuge in Sicherheit gebracht. Wehrleiter Nico Voigtländer: "Die Löscharbeiten fordern unsere ganzen Kräfte. Wir habe jede Menge Technik im Einsatz." Immer wieder entzündete sich Dämmmaterial. Über die Brandursache und den entstandenen Schaden liegen zum Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse vor. Die Bewohner des Hauses, eine Familie mit Kindern, wurden zur ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...