CDU Steinberg setzt auf Andreas Gruner

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Steinberg.

Der CDU-Ortsverein Steinberg hat Amtsinhaber Andreas Gruner (Foto) als Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 12. Juni aufgestellt. Die Nominierung erfolgte einstimmig am Dienstagabend; an der Wahl nahm die Hälfte der 18 CDU-Mitglieder aus Rothenkirchen, Wernesgrün und Wildenau teil. Gruner (46, parteilos) war bereits zur Bürgermeisterwahl vor sieben Jahren als CDU-Kandidat angetreten. Im vergangenen Jahr hatte der Wildenauer angekündigt, sich wieder als Bürgermeister zur Wahl stellen zu wollen. Er hoffe, die erfolgreiche Arbeit für Steinberg fortsetzen zu können. Das sieht auch der CDU-OV so, sagte dessen neuer Vorsitzender Marcel Neumann (32). Er wurde ebenfalls am Dienstag gewählt. Er übernimmt das Amt von Bernd Wolf, der den OV 37 Jahre führte und jetzt als Schatzmeister im Vorstand mitwirkt. (how)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.