Grueße Ehr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Alfred Roßner wäre stolz darauf, neben Willy Brand zu sein. Den Gedanken hatt de Autorin Dr. Hannah Miska wie se ne 5. April in Berlin vorn Freundeskreis Willy-Brand-Haus nebn dr Bronze-Statue vorn Willy Brand gestandn is und hot dr nooch aus iehrer Romanbiographie über Alfred Roßner gelesn, der sue vieln Menschn is Lebn zer Nazizeit gerettet hot. 50 Gäst habn die aah von dr Bundeszentrale für politische Bildung geförderte Lesing besucht, habn interessiert und betroffn zugehärt, habn drfoahrn, wos der Moa auf siech genumme hot, im annern Menschn, vuer alln Judn, Sicherheit zu gebn und is drbei imkumme. Nooch dr Lesing gobs nuch e Hintergrundgespärch miet dr Moderatorin Shelly Kupferberg. De Hannah Miska is gefreegt wuern, wie iehr Buch und überhaupt des ganze Thema in Falkenstaa aufgenumme wuern is. Bis ze den Buch "Der stille Handel" hot ja fast niemand wos drvoa gewesst, ass e Falkenstaaner unter den 641 Deitschn is, die in Israel dinn Yad Vashem als "Gerechter unter den Völkern" geehrt sei. Dr Hannah Miska wär viel lieber gewesn, se hätt von grueßer Anteilnahme und von grueßn Interesse bin Stadtrot und be dr Bevölkering drzehln känne. Ober des kunnt se net. Dinn dr hintersten Eck aufn Falkenstaaner Gottsacker stieht itze endlich e Stele, die ne Alfred Roßner gewidmet is. (rmö)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.