2,2 Millionen Euro für Perlmutterzentrum in Adorf

Adorf.

Die Stadt Adorf (Vogtlandkreis) erhält 2,2 Millionen Euro für den Ausbau ihres Museums zum Erlebniszentrum Perlmutter. Das Geld stammt aus dem Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaus, teilten mehrere Bundestagsabgeordnete von CDU und SPD mit. Das bestehende Perlmutter- und Heimatmuseum im Freiberger Tor soll um das Nachbargebäude Graben 2 erweitert und durch einen Glasbau verbunden werden. Dazu läuft derzeit ein Architektenwettbewerb, dessen Sieger im Dezember 2020 feststehen soll. Mit den Planungen soll 2021 begonnen werden, so Bürgermeister Rico Schmidt (SPD). Insgesamt soll das Projekt 3,34 Millionen Euro kosten. Stadt, Bund und Land tragen jeweils ein Drittel. (hagr)

 

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.