Schwarmbeben im Vogtland: Drei stärkere Stöße über 2,5 

Schönbach/Luby.

Schwarmbeben im Vogtland: Drei stärkere Stöße über 2,5 Im vogtländisch-westböhmischen Grenzgebiet werden seit Freitag wieder stärkere Schwarmbeben registriert. Die bislang stärksten Erdstöße ereigneten sich am Samstagabend - 19.59 und 21.55 Uhr - sowie am Sonntag, 10.48 Uhr. Sie hatten eine Stärke von 2,5 auf der nach oben offenen Richterskala. Anwohner nahmen die Stöße spürbar war, zum Teil auch akustisch durch ein dumpfes Grollen. Entsprechende Hinweise gab es laut Meldungen des Blogs erdbebennews.de unter anderem aus Bad Brambach, Markneukirchen, Schöneck, Klingenthal, am Sonntag auch aus Grünbach, Muldenhammer, Auerbach, Neustadt, Werda, Tirpersdorf, Mühlental, Adorf und Bad Elster sowie Orten der bayerischen Landkreise Hof und Tirschenreuth. Zuletzt hatte es im Juli diesen Jahres eine Serie schwächerer Erdstöße gegeben. Am Sonntagmittag gegen 12 Uhr wurde ein weiteres Beben mit der Stärke 2,4 registriert. (tm)

 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.