Corona: Die Lage im Vogtland am Freitag

Ein Mensch ist im Vogtland am Coronavirus gestorben. 82 Corona-Fälle sind es nun in der Region. Die Telefone der IHK laufen heiß - Vogtland-Betriebe bangen um ihre Existenz. Gastronomen haben auf Liefer- und Abholservice umgestellt. Ein Rodewischer setzt grimmigen Humor gegen das Virus ein: mit dem "Corona-Pisser-Schwibbogen".

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Echo1
    27.03.2020

    Da habe ich im Block: Die Lage im Vogtland am Donnerstag meine Meinung geäußert.
    Da wurde aktualisiert. Ist ja schon Freitag.
    Weg war der Beitrag. Also noch mal:

    Merke gerade, eine Einschätzung fiel jetzt
    weg, dass der Schwerpunkt der Infektionen
    nicht bei den Alten liegt, sondern beim Mittelalter. Und auch Kinder dabei waren.
    Ja die fiten Alten im Vogtland. Und den
    Jungen will ich Mut machen. Auch Ihr übersteht das. Und nach 14 Tagen seid Ihr
    immun und fit wie Turnschuh.
    Treibt Sport, bewegt Euch an der frischen
    Luft. Haltet Hygiene ein. Und Abstand.
    Und Presse berichtet mal über die Gesunden, die Korona überstanden haben.
    Und FP macht uns keine Angst. Bitte positive Berichterstattung, denn Angst frisst Seele auf.