Identitätsfindung vor Gericht

Auerbach.

Ohne Fahrerlaubnis und mit falschem Pass - so war ein 25-Jähriger aus Auerbach mehrfach zwischen April 2019 und Oktober 2020 unterwegs. Am Mittwoch steht der türkische Staatsbürger deshalb vor dem Amtsgericht Auerbach. Angeklagt ist laut Gerichtsdirektorin Inge Bahlmann unter anderem die Vortäuschung einer falschen Identität. So soll sich der in Deutschland lebende Türke mehrfach als bulgarischer Staatsbürger oder wahlweise auch als sein eigener Bruder ausgegeben haben. (suki)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.