Verkehrsunfall in Lengenfeld

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vier Fahrzeuge kollidierten bei einem Auffahrunfall.

Lengenfeld.

Zu einem schweren Verkehrsunfall sind am Mittwoch gegen 14.50 Uhr die Lengenfelder Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgerückt.

Auf der B 94/Polenzstraße in Lengenfeld, kurz vorm Abzweig nach Zwickau, wollte ein Seat-Fahrer nach links zu einem Imbiss abbiegen. Weil er den Gegenverkehr passieren lassen musste, bremste er verkehrsbedingt. Die dahinter fahrenden Autos, ein Mercedes und ein BMW, bremsten ebenfalls. Eine Mutter mit zwei Kindern an Bord in einem VW Kombi bemerkte das anscheinend zu spät und krachte fast ungebremst in den BMW, der durch den Aufprall auf den Mercedes geschoben wurde, welcher noch mit dem abbiegenden Seat kollidierte.

Insgesamt waren sieben Personen von dem Unfall betroffen. Zwei Kinder und zwei Erwachsene wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße musste für etwa anderthalb Stunden voll gesperrt werden. Der Stau reichte bis zum Ortseingang. Im Einsatz waren drei Rettungswagen, 16 Kameraden der FFw Lengenfeld und mehrere Polizeifahrzeuge. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei rund 30.000 Euro. (darö)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.