Der Fahrer in diesem Auto hatte 100 Schutzengel - mindestens

So viel Glück hat man bestimmt nur einmal im Leben. Der Mitsubishi ist ein Totalschaden. Der Motorblock liegt 20 Meter weit von der Unfallstelle entfernt (rechtes Bild). Das Auto ist kurz vorher frontal gegen einen Baum gekracht! Doch der Fahrer stieg Sekunden nach dem schweren Aufprall aus dem Wrack, als wäre nichts passiert. Er muss 100Schutzengel gehabt haben - mindestens. Augenscheinlich unverletzt, ärgerte er sich gegenüber den Polizeibeamten, die kurz darauf an der Unfallstelle auf der Ortsverbindungsstraße zwischen der A4-Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal und Lobsdorf eintrafen, dass sein Fahrzeug zerstört wurde. Wie es zum Unfall in dieser leichten Linkskurve kommen konnte, ist noch unklar. Möglicherweise war der Fahrer zu schnell. Ein Notarzt stellte fest, dass sich der Mann leichte Verletzungen zugezogen hat. (erki )

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...