Erstes Konzert im "Riot" seit langem

Lichtenstein.

Lange ist es still im "Riot" in Lichtenstein gewesen. Doch am Samstag findet nach langem Warten wieder ein Konzert statt. Ab 21.30 spielt die Psychedelic-Stonerrockband Lasse Reinstroem aus Dresden auf. Anschließend präsentieren Heroine Whores aus Leipzig ihre lautstarke Mischung aus Grunge und Punkrock. "Wir möchten anfangen, Einnahmen zu generieren", sagt Karsten Böhm, Vorsitzender von "Voice of Art". Der Verein hat das "Riot" erst Ende 2019 als neuer Betreiber übernommen und möchte dort noch viele Konzerte veranstalten. Ab April sollen einmal pro Monat Bands im "Riot" auftreten. Etwa 150 Leute passen in den Club, in dem jedoch noch einige Instandsetzungsarbeiten zu erledigen sind. Derzeitig läuft noch eine Spendenaktion zur Finanzierung freiwilliger Arbeitseinsätze. Lichtensteiner Stadträte und Vertreter der Jugend vor Ort beraten derweil noch über ein Nutzungskonzept für den Club. Das Konzert am Samstag kostet 10Euro, Einlass ist 21 Uhr. (akli )

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...