Vereine bekommen Geld

Die Vereine aus Oberlungwitz können Zuschüsse erhalten. Allerdings haben sie mehr Geld beantragt, als die Stadt zur Verfügung hat.

Oberlungwitz.

Die Zuschüsse für die Vereine der Strumpfstadt beschäftigen in seiner nächsten Sitzung den Verwaltungsausschuss der Stadt Oberlungwitz. Dafür stehen 10.000 Euro im Haushalt, über deren Verteilung diskutiert wird. "Die Vereine können jedes Jahr bis zum 30.Juni Anträge stellen", erklärt Bürgermeister Thomas Hetzel (parteilos) den Werdegang. Die Summe, die dann bewilligt wird, orientiert sich vor allem an dem, was in den vergangenen Jahren gezahlt wurde.

Normalerweise können nicht alle Wünsche erfüllt werden und auch in diesem Jahr ist die beantragte Summe etwa um ein Viertel höher als der Haushaltsansatz. Laut Hetzel soll noch einmal diskutiert werden, ob Gelder aus der pauschalen 70.000-Euro-Zuweisung des Freistaates Sachsen für den Differenzbetrag genutzt werden können. Sie sollen aber nicht Teil des normalen Haushaltes werden, sondern für Vorhaben eingesetzt werden, die sonst nicht unbedingt realisierbar wären. Deshalb hat Thomas Hetzel schon über das Thema Bürgerhaushalt nachgedacht und ist optimistisch, dass die Stadträte zustimmen. Wenn das der Fall ist, soll überlegt werden, wie die Bürger in die Entscheidung einbezogen werden können.

Voraussichtlich wird es ein Formular im amtlichen Mitteilungsblatt geben. Auch auf der Internetseite und bei Facebook könnten die Bürger motiviert werden, Vorschläge zu äußern, wie ein Teilbetrag der pauschalen Zuweisung für das Gemeinwohl eingesetzt werden könnte. Die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses findet am Dienstag, 19 Uhr, im Beratungsraum des Rathauses statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...