Zugverkehr - Todesfall im Regionalexpress

Hohenstein-Ernstthal.

Wegen eines Todesfalls stand am Donnerstag ab frühen Nachmittag ein Regionalzug auf dem Bahnhof in Hohenstein-Ernstthal. Mehrere Polizeiautos fuhren vor, die Passagiere des Zuges, der Richtung Zwickau unterwegs war, mussten aussteigen, niemand durfte hinein. Wie eine Sprecherin der Polizeidirektion Zwickau mitteilte, sei ein Mann in einem Zugabteil gestorben. Hinweise auf eine Straftat gebe es bislang nicht, hieß es am Donnerstagabend. (erki)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...